Hotel Hinterding setzt auf Biofilterdeckel gegen Maden & Gestank

Weingartz ist von der Wirkung der Filterdeckel so begeistert, dass er auch die gelben Tonnen mit einem Filterdeckel umrüstete.

Klaus Weingartz (Hotel Hinterding in Lengerich) ist den Gestank und die Maden in den warmen Monaten leid: Biotonne und Speiserestetonne hat er deshalb mit Biofilterdeckeln gegen Gestank und Maden von Biologic umgerüstet. Für die Speiserestetonnen im Tauschverfahren setzt er auf die Biofilter-Clipdeckel, die vor jedem Tonnentausch in Sekunden von der alten Tonne entfernt und an die neue Tonne aufgeclipt werden.

Klaus Weingartz

„Ich habe mir schon Angebote für eine Tonnenkühlung eingeholt. Fast 3.500 € hätte das gekostet.“

Diese Ausgabe kann sich der Gastronom nun sparen. Die in den Filterdeckeln in Kokosfasern eingebetteten Mikroorganismen zersetzen die stinkenden Faulgase in Wasser und Kohlendioxid. Maden und Gestank werden somit rein biologisch bekämpft. Energieverschwendung für die Müllkühlung ist somit für das Hotel Hinterding nun keine Option mehr.

Datum
28.09.2018
Partner der DEHOGA Westfalen DIN EN ISO 9001 zertifiziert